Namensgeber

Clemens August Kardinal von Galen

 

Unsere Schule ist nach dem Kardinal von Galen benannt. In der Eingangshalle unserer Schule befindet sich eine Büste des Kardinals. Clemens August Graf von Galen wurde am 16. März 1878 auf der Burg Dinklage im Oldenburger Land geboren. Er studierte und wurde 1904 zum Priester geweiht. 25 Jahre arbeitete er als Pfarrer in Berlin, dann wurde er zum Bischof ernannt. Bischof von Galen sorgte besonders für die Armen und Hilflosen.

 

Sein Wahlspruch: Weder Menschenlob noch Menschenfurcht! In der schweren Zeit predigte er gegen die Priesterverfolgung, gegen die Verschleppung und Tötung Geisteskranker und gegen die Judenverfolgung. 1946 wurde er zum Bischof Kardinal von Galen ernannt. Doch schon zwei Tag nach dem festlichen Empfang in Münster wurde er schwer krank und starb am 22. März 1946. Sein Grab befindet sich im Dom zu Münster.