Kardinal-von-Galen Schule

Städtische Gemeinschaftsgrundschule

In der Baut 27

45731 Waltrop

 

Telefon:        02309/785671

Fax:              02309/74436

Mail:            122970@schule.nrw.de

Aktuelles

Bitte beachten:

Liebe Eltern, das Sekretariat ist bis auf Weiteres nicht besetzt. Bitte nutzen Sie im Krankheitsfall vor Unterrichtsbeginn den Anrufbeantworter, um Ihre Kinder abzumelden. Bei wichtigen Anliegen wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrerinnen!

Einschulung

Am Donnerstag, 29.August 2019, wurden über 60 Erstklässler mit ihren Familien an der Galenschule von allen Kindern und Lehrerinnen herzlich empfangen.

Pandabären, Waschbären und Glückspilze - schön, dass ihr bei uns seid! 

Pandabären, Waschbären und Glückspilze - schön, dass ihr bei uns seid! 

Elternhaltestellen

Liebe Eltern,

 

am Montag, den 20.5.2019 sind in Waltrop die Elternhaltestellen für die Waltroper Grundschulen offiziell  durch den Verkehrsminister Herrn Wüst und unsere Bürgermeisterin Frau Moenikes eröffnet worden. In Zusammenarbeit mit Kindern,  Eltern, dem Schulträger, der Polizei, dem ADAC, der Landesverkehrswacht und dem Zukunftsnetzwerk Mobilität  wurden in sicherer Entfernung zu unserer Grundschule Hol- und Bringzonen – sogenannte Elternhaltestellen – eingerichtet.

 

Lassen Sie Ihr Kind zu Fuß zur Schule laufen, denn

 

  • Kinder, die sich vor der Schule bewegen, kommen wacher im Unterricht an. Das erste Bewegungs- und Mitteilungsbedürfnis ist gestillt.
  • Kinder werden selbstbewusster und selbständiger, denn sie bewältigen eigenständig eigene Wege.
  • Kinder üben sich sicherheitsbewußt, vorausschauend und rücksichtsvoll als Fußgänger im Straßenverkehr zu bewegen – zunächst in Begleitung Erwachsener, später gemeinsam mit ihren Mitschülern. Sie lernen, ihre eigenen Fähigkeiten einzuschätzen und Gefahren nicht zu unterschätzen.
  • Kinder erleben die Natur hautnah. Sie beobachten Tiere und Pflanzen, spüren und genießen Wind, Regen oder Sonne im Gesicht.
  • Kinder lernen pünktlich zu sein. Sie lernen eigenverantwortlich mit Zeit umzugehen und sich zu organisieren.

 

Darüber hinaus werden auch die Straßen rund um unsere Schule wieder ruhiger und übersichtlicher und Ihr Auto wird nicht zu einer Gefahr für andere Kinder.

 

 

Bitte üben Sie zunächst den sicheren Schulweg mit Ihrem Kind und schauen dann mit welchen anderen Kindern Ihr Kind zur Schule gehen kann. Falls Sie sehr weit weg von unserer Schule wohnen, bringen Sie Ihr Kind mit dem Auto zu einer Elternhaltestelle und lassen es dann mit anderen Kindern weiter laufen.

 

Anlegen einer Wildblumenwiese

Am Montag, 13. Mai 2019, waren die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1a mit Herrn Link-Stern in Waltrop unterwegs und haben für eine Wildblumenwiese am Deipebach die Aussaat verteilt. 

Die Kinder hatten sehr viel Spaß, besonders auch beim anschließenden Festwalzen.

Jetzt heißt es auf Regen und Sonne in einem guten Mix zu hoffen, zudem ist eine Portion Geduld gefragt. Bei guten Bedingungen ist vielleicht schon in zwei Wochen etwas zu sehen.

 

Der Wildblumensamen ist eine Spende des „Netzwerkes Blühende Landschaft“. Er ist Teil des deutschlandweiten Projektes „Bienenblütenreich“.

Basketballturnier der Waltroper Grundschulen

Mit 2 Mannschaften war unsere Galenschule beim Basketballturnier am Donnerstag, 11. April 2019, vertreten. Im SpoNo gaben unsere Mädels und Jungs alles und hatten viel Spaß beim gemeinsamen dribbeln, passen und Körbe werfen. Frau Behr-Kiesenberg und Frau Erner betreuten und unterstützten die Kinder. Auch viele Schülerinnen und Schüler kamen mit ihren Klassen an dem Vormittag in die Sporthalle, um ihre Mitschülerinnen und Mitschüler anzufeuern. 

Im nächsten Jahr sind wir auch wieder mit viel Freude und Einsatz beim Turnier dabei!

Besentag im April 2019

Beim zweiten Besentag in diesem Schuljahr, am Samstag, 6. April 2019, wurden die Blumenbeete und Grünanlagen unserer Schule gesäubert und neu bepflanzt. 

Zusätzlich wurde die vordere Außenwand unseres Schulgebäudes einladend gestaltet. 

Die Zimmerpflanzen unserer Flure und Schulklassen wurden in bunte Übertöpfe umgetopft und strahlen nun farbenfroh.

Alle fleißigen Eltern, Kinder und Lehrerinnen wurden beim Besentag mit Kaffee, Kuchen, Rohkost und kalten Getränken versorgt.

 

 

Ein großer Dank gilt unserem Förderverein und den engagierten Helfern!

 

 

 

 


 

Projekt:

 
„bookbuddys der Galenschule“

Im April 2014 startete erstmalig das „bookbuddy“-Projekt der Kardinal-von-Galen Schule in Waltrop, das sich mittlerweile als fester Bestandteil in der Kooperation mit den Kindertagesstätten im Einzugsgebiet der Kardinal-von-Galen Schule etabliert hat.  

Die Drittklässler arbeiteten zu Beginn des Schuljahres 2018 im Schwerpunkt an ihrer Lesetechnik, die sie an verschiedenen Stationen im Klassenraum schulen konnten. Dazu gehörte z.B. das Korkenlesen, das Nomenklatschen, betontes Vorlesen mit unterschiedlichen Stimmen usw.. Die Kinder hatten bei der Arbeit an Stationen sehr viel Spaß und Freude und konnten nach einer erfolgreichen Probe den anderen Kindern der Klasse ihr Können unter Beweis stellen. Diese Übungen dauerten ca. 8 Schulwochen.

 

Als nächstes entschied sich jeder Schüler/Schülerin für ein Lieblingsbilderbuch, dass die Schulkinder den Vorschulkinder in den Kindertagesstätten vorlesen wollten. Die Entscheidung fiel einigen Kindern nicht leicht, aber letztendlich hatte kurz vor dem ersten Besuch in den Kitas jedes Schulkind ein Buch gefunden.

 

Vor den Sommerferien 2018 machten sich die „bookbuddys der Galenschule" auf den Weg zu den Kindertagesstätten. Die Vorschulkinder in den Kitas waren schon sehr gespannt und warteten auf die großen Schulkinder. Gemeinsam suchten sich Schul- und Kindergartenkinder ein ruhiges Plätzchen, um gemeinsam in den Büchern zu gucken, vorzulesen und zuzuhören.

 

 

Als Abschluss des Projektes fand im Februar 2019 für die jetzigen Erstklässler und die SchülerInnen der 4. Schuljahre der Galenschule eine Autorenlesung mit dem Autor Oliver Nixdorf in der Turnhalle statt.

 

Oliver Nixdorf veröffentliche im Dezember 2017 gemeinsam mit dem Fußballspieler Mario Götze und Andre Thyret sein erstes Kinderbuch "Marios großer Traum".

 

"Gewinner des Publikumspreises "Kinderbuch des Jahres 2017".

 

Marios großer Traum, das Autorendebüt von Fußball-Weltmeister Mario Götze, ist eine wunderschöne Geschichte über Respekt, Toleranz und Weltoffenheit. Der 10-jährige Mario träumt von einer Karriere als Fußballprofi und Nationalspieler. Werden ihm die Talentscouts beim entscheidenden Meisterschaftsspiel entdecken? Kann ihm der mysteriöse und grummelige alte Mann bei seinem Traum helfen? Hat er gegen Tarek und Ahmed eine Chance? Verfolgen Sie den Weg des kleinen Marios, der eine Menge lernt. Über Fußball und über das Leben. " (vgl. http://www.marios-grosser-traum.de/)

 

Oliver Nixdorf zeigte zu Beginn seiner Lesung eine kurze Videosequenz über Mario Götze.

 

Dabei war natürlich auch das entscheidende Tor zum Gewinn der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 zu sehen.


Anschließend las er den Kindern sein Buch vor und zeigte an einer Leinwand die dazugehörigen Bilder

 

 

 

Die SchülerInnen folgten gespannt der Lesung

 

Hinterher durften alle Kinder noch Fragen stellen. Da das Interesse der Viertklässler so groß war, nahm sich der Autor am Ende der Lesung noch Zeit für weitere Fragen. Die Erstklässler verließen nach etwa 1 Stunde die Turnhalle und die Großen hatten Zeit, alleine mit dem Autor zu reden.

 

Oliver Nixdorf übergab den Lehrerinnen für jede Klasse ein Buchplakat und ein Autogramm von Mario Götze!

 

 

 

 

 

 

Das Ziel des Projektes ist es zum einen, die Lesekompetenz der Drittklässler zu erhöhen sowie andererseits die Zuhörerkompetenz der Vorschulkinder auszubauen und die Lesemotivation zu steigern. Dies konnte auch in diesem Jahr wieder erreicht werden. Strahlende Kinderaugen während und nach der Lesung und im Unterricht waren ein erster Beweis dafür.

 

Elterntaxi Rap

Am Dienstag, 12.März 2019, besuchte der Liedermacher Rainer Niersmann unsere Schülerinnen und Schüler. In der Turnhalle präsentierte er uns Mitmachlieder zur Verkehrserziehung und Verkehssicherheit. Natürlich war auch „unser“ Rap „Elterntaxi“ mit dabei.

Alle Schüler vom ersten bis zum vierten Schuljahr sangen, klatschten und rapten gemeinsam Lieder des Liedermachers.

Auch Waltrops Bürgermeisterin Frau Moenikes kam auf die Bühne und sang mit den Kindern zusammen.

 

 

Trommelzauber 2019

Eine wunderschöne Projektwoche „Trommelzauber“ erlebten die Kinder und Lehrerinnen der Galenschule. Jeden Tag trafen sich alle Kinder der Schule in der Turnhalle um zusammen mit Fofo und vielen Trommeln unsere Reise nach Afrika vorzubereiten. Nach 45 gemeinsamen Minuten studierte jeder Jahrgang noch sein eigenes Lied ein. Der Jahrgang 1 spielte die Gazellen,

Jahrgang 2 Giraffen, Jahrgang 3 Elefanten und

unsere großen 4. Jahrgänge waren die Affen.

 

Auch die Zeit in der Schule stand ganz unter dem Motto Afrika! Es wurden Kostüme und Masken gebastelt, Bücher gelesen und vorgelesen und über die Menschen, Tiere und das Leben in Afrika gesprochen.

 

Der absolute Höhepunkt unserer Trommelwoche war die gemeinsame Reise nach Afrika-unsere Aufführung am Freitagnachmittag. Im SpoNo versammelten sich Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde unserer Schülerinnen und Schüler und bestaunten, was die Kinder an 4 Tagen alles gelernt hatten. Voller Begeisterung und Stolz trommelten die Mädchen und Jungen ihre gelernten Trommelstücke. Aber auch die Mütter und Väter traten in Aktion und tanzten zu „Masimba Massamba“, sehr zur Freunde der Kinder.

 

 

Den herzlichsten Dank an den Förderverein unserer Schule, der diese wunderschöne Woche und tolle Erfahrung ermöglicht hat und die Helfer, Planer und Organisatoren, dass alles so reibungslos funktioniert hat

 

WINTERZAUBER 2019

Am Freitag, 8. Februar 2019, fand der diesjährige Winterzauber an unserer Schule statt. Mit vielen Lichtern wurde unsere Schule von den Mitgliedern des Fördervereins und Eltern stimmungsvoll geschmückt.

 

Die Kinder aller Klassen begrüßten gemeinsam mit Herrn Neuleben die Besucher musikalisch. Sie sangen unter anderem Winter- und Schneelieder und präsentierten den neuen Rap "Elterntaxi".

 

Im Anschluss genossen Eltern, Kinder, Lehrerinnen und Besucher die gemeinsame Zeit mit Würstchen, Suppe, warmen und kalten Getränken und fanden Zeit zum gemütlichen Beisammensein.

 

Die Kinder erfreuten sich gemeinsam mit ihren Lehrerinnen an einer Disco in der Mensa und konnten am Bücherflohmarkt ihre Büchergutscheine eintauschen.

 

 

Ein herzliches Dankeschön für die Organisation und Durchführung an unseren Förderverein und allen Helferinnen und Helfern!

 

 

Elch unterstützt Schüler

Elch Emil kann so richtig gut leuchten.
Elch Emil kann so richtig gut leuchten.

Die Erstklässler der Galenschule haben sich sehr über den reflektierenden Elch Emil gefreut. Er unterstützt die Kinder dabei, sicherer zur Schule zu kommen. Denn zu den vielen Schülern der Galenschule kommen weitere Schüler von der benachbarten Realschule dazu, zudem die zahlreichen Autos der Eltern, die viele der Kinder bis zur Schule bringen. Fußgänger, Radfahrer, Autos…viel ist los auf den Straßen und Fußwegen rund um die Galenschule und es kommt immer wieder zu Gefahrensituationen. Das Stadtzentrum ist nah, zudem ist dort aber auch ein Wohngebiet.

 

„Der Elch alleine reicht aber nicht“, sagt Erstklässler Emil, der Namensvetter vom Elch. „Die Autofahrer müssten viel besser aufpassen, manche fahren auch viel zu schnell“, ergänzen Mitschüler.

 

Die Berichte und Fotos von Radio Vest:

 

Radio-Bericht Teil 1
2018-11_Radio Vest_Teil 1.mp3
MP3 Audio Datei 2.7 MB
Radio-Bericht Teil 1
2018-11_Radio Vest_Teil 2.mp3
MP3 Audio Datei 3.3 MB

Klassenfahrt nach Haltern

Bunte Erinnerungen an eine gemeinsame Klassenfahrt.
Bunte Erinnerungen an eine gemeinsame Klassenfahrt.

Die Klassen 4a und 4b blicken zurück auf ihre dreitägige Klassenfahrt nach Haltern am See. Jungen der 4a erzählen von ihren Erlebnissen und von drei Mädchen der 4b erfahren wir verschiedene Details über ihre gemeinsame Zeit.

 

Dominik: „Wir berichten euch von der Klassenfahrt nach Haltern. In der ersten Nacht waren wir zur Nachwanderung. Da hatten wir viel Spaß gehabt und auch ein bisschen Angst. Wir haben auch Traumfänger gemacht, das war anstrengend. Dann haben wir jeden Tag Fußball gespielt. Dann waren wir noch im Wald, da haben wir Spaß gehabt. Und wir haben Tippis gebaut.“

 

Hieu: „Die Jugendherberge ist ein Ort, wo normalerweise jede vierte Klasse hinfährt. Ich schreibe dies, weil ich meinen eigenen Ausflug sehr toll fand, das ist nur meine Meinung. In der ersten Nacht haben wir eine Nachtwanderung gemacht. Am nächsten Morgen waren wir wieder im Wald und haben Tippis gebaut. An die Leute, die nicht wissen, was ein Tippi ist: Ein Tippi ist etwas in der Art von einem Zelt, nur aus Holz. Jedes Team hat eins gebaut. Unseres ist leider kaputt gegangen, also haben wir einfach eine Fuchshöhle gebaut. Leider mussten wir am nächsten Morgen wieder fahren.“

 

Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler von den Klassenlehrerinnen Frau Adametz und Frau Wellnitz, der Sozialpädagogin Gisela Stein und der Lehramtsanwärterin Kübra Kaya.

Tag der offenen Tür

Es kamen viele interessierte Eltern und Kinder.
Es kamen viele interessierte Eltern und Kinder.

Am Wochenende standen die Türen zu allen drei Gebäuden der Galenschule offen. In den Gebäuden wiederum zu den zehn Klassen, zur Bibliothek, zur OGS und vielen weiteren Räumen. Die Gäste wurden von den vier Klassenstufen mit eigenen Auftritten begrüßt.

 

Die Klassenlehrerinnen und die Lehramtsanwärterin durchlebten mit ihren Schülerinnen und Schülern in den Klassen zwei Unterrichtsstunden. Die interessierten Eltern und Kinder schauten neugierig zu, die Sprösslinge setzen sich teilweise dazu und erlebten den Unterricht hautnah mit. Es gab vielseitige Themen und Arbeitsweisen zu sehen, des Öfteren ging es rund um das Thema Apfel, passend zur Jahreszeit. Die Kleinen und Großen haben im Kunstunterricht gebastelt, im Sachunterricht etwas dazu gelernt, sich ausgetauscht und vieles mehr.

 

 

Viel war los am Tag der offenen Tür. Begeistert waren die Besucher unter anderem von der Bibliothek oder von den vielen farbenfroh bemalten Räumen und Gängen, die im Schulalltag immer wieder für gute Stimmung sorgen. Der Förderverein der Schule unterstütze an dem Tag wieder einmal mit Herzblut die Galenschule.

Besentag

Beim ersten Besentag des Schuljahres wurde wieder ordentlich angepackt. Die Blumenbeete und Grünanlagen wurden gesäubert und neu bepflanzt. Zudem wurde der Gang zur Mensa besonders schön gestaltet. Die vom Förderverein vorbereiteten Motive malten die Kinder und Eltern mit Freude an die Wände. Eine bunte Unterwasserwelt sorgt dort nun für zusätzliche gute Laune.

 

Bei sonnigem Wetter waren alle fleißig und vor allem auch bestens versorgt. Die Eltern brachten Kuchen und vielfältige Rohkost mit.

 

Ein großer Dank gilt den vielen Helfern! Auch Dank der Unterstützung und des besonderen Engagements des Fördervereins können wir unsere Schule am Tag der offenen Tür neu gestaltet der Öffentlichkeit präsentieren.

 

„Lesetüten“ für Erstklässler

Die Erstklässler freuten sich über ihre „Lesetüten“.
Die Erstklässler freuten sich über ihre „Lesetüten“.

Die Lesetüten sind ein Leseförderungsprojekt, bei dem die Verlage Oetinger und Arena sowie der örtliche Buchhandel „Bücherinsel“ mit den Waltroper Grundschulen kooperieren und die Lesefreude der Kinder wecken möchten. Enthalten sind in den „Lesetüten“ ein Erstlesebuch, ein Stundenplan, ein Lesezeichen und ein paar Kleinigkeiten, um den Start in die Schulzeit zu „versüßen“. Die jetzigen Zweitklässler hatten diese Tüten vor den Sommerferien gestaltet und sich hierbei auch noch einmal mit dem Thema „Bücher lesen“ beschäftigt. Bei der Übergabe erzählten sie stolz, wie gut sie mittlerweile lesen können. Die schönsten Tüten waren über die Sommerferien in der „Bücherinsel“ zu bestaunen.

 

Auch in diesem Schuljahr können sich die Kinder aller Jahrgänge der Galenschule wieder über schöne „Vorlesestunden“ mit den Mitarbeitern der Bücherinsel freuen.

 

Der Förderverein der Kardinal-von-Galen Schule

Bunte und lebendige Bilder wurden unter der Regie des Fördervereins gemalt
Bunte und lebendige Bilder wurden unter der Regie des Fördervereins gemalt

Der Förderverein der Kardinal-von-Galen Schule nimmt einen wichtigen Platz im Schulleben ein, da er die Schule in sehr vielfältiger Weise unterstützt. Besonders dort, wo von staatlicher Seite wenig Geld für notwendige Dinge fließt. Deshalb ist es für uns sehr wichtig, aktiv an der Verbesserung und Ausgestaltung der Lernsituation unserer Kinder mitzuwirken. Auch Verschönerungen auf dem Schulgelände und des Schulgebäudes sind unser Ziele.

 

Um einen Rundumblick auf unsere Tätigkeiten zu geben und vielleicht ja auch Ihr Interesse an der Mitwirkung zu wecken, finden Sie hier unsere Veranstaltungen und Maßnahmen, die wir im Schuljahr 2017/2018 begleitet haben.

 

.... Lesen Sie den kompletten Text:

Vieles passiert durch unseren Förderverein
2018 Förderverein ist sehr aktiv.pdf
Adobe Acrobat Dokument 183.4 KB

 

 

Einschulung von 75 Kindern

Begrüßung von 75 Kindern in der Galenschule.
Begrüßung von 75 Kindern in der Galenschule.

Am 30. August wuchs die Galenschule um 75 Schülerinnen und Schüler. Die drei neuen 1. Klassen wurden von den sieben Klassen, allen Lehrerinnen und Mitarbeitern, den Kolleginnen der OGS und den Eltern des Fördervereins empfangen. Bei sonnigem Wetter sangen die drei Klassenstufen jeweils ein Lied. Zuvor trafen sich alle Erst- und Drittklässler in der St. Peter-Kirche zum Gottesdienst.

 

Stolz trugen die i-Dötzchen ihre bunten und toll gefüllten Schultüten umher und gingen nach der Begrüßung mit ihren Eltern und Verwandten in ihre Klassen und lernten ihre Klassenlehrerinnen kennen. Die 1a übernimmt Frau Mayr, die 1b Frau Schotte und die 1c Frau Duibjohann.

 

Für das leibliche Wohl war durch den Förderverein und die Eltern der Zweitklässler gesorgt. Die Eltern unterstützten an dem Tag mit Speis und Trank. Es zeigte sich auf dem Schulhof ein buntes Bild mit Schülern, Eltern, Großeltern, Freunden und 270 Schülern.

 

Aufregung, Spannung, Freude…alles war dabei. Bei manch einem Erstklässler sah man Geschwisterkinder, da war das Vertraute auf dem eigentlich noch fremden Schulgelände gefunden. Nun starten die kleinen Großen in das Schulleben und lernen nicht nur Rechnen, Schreiben und Lesen, sondern auch viele neue Kinder und Freunde kennen.

 

Willkommen auf der Galenschule! Viel Freude und Erfolg wünscht das gesamte Kollegium!

Volleyball-Pokal gewonnen

Es wurde ordentlich gepritscht und gebaggert!
Es wurde ordentlich gepritscht und gebaggert!

Beim 3. Volleyball-Turnier der Waltroper Grundschulen gewannen die 13 Schülerinnen und Schüler der Galenschule erstmals den begehrten Pokal. In fünf Teams kämpften sie gegen die jeweils fünf Teams der Lutherschule und der Barbaraschule, aber auch gegen die eigenen Mitschülerinnen und Mitschüler. Nach jedem Spiel wurden die erkämpften Punkte von jedem Team auf das Konto der jeweiligen Schule verbucht. Nach fast vier Stunden erreichten die Mannschaft der Galenschule fast 500 Punkte und damit am meisten.

 

Immer wieder freuten sich die Schülerinnen und Schüler der Galenschule nach den vierminütigen Spielen über die erzielten Punkte, um anschließend zum nächsten Spielfeld zu wechseln, wo der nächste Gegner wartete. Es gab aber auch kleine Spielpausen, die sie zur Stärkung nutzten. Hier geht ein Dank an die Eltern, die einen bzw. mehrere Kuchen gespendet haben!

 

Schön war der Besuch unserer dritten und vierten Klassen, die ihre Schulkameradinnen und Schulkameraden auf den Spielfeldern lautstark unterstützten.

 

Ein großer Dank geht selbstverständlich an Dieter Link-Stern vom GV Waltrop, der die AGs an den Schulen mit insgesamt 50 Kindern leitete sowie an die Kolleginnen aller Schulen für die Vorbereitung und Durchführung des Turniers. Unterstützung gab es auch von den GV-Volleyballerinnen sowie von Schülern der Realschule Waltrop. Und schön, dass Lea W. (3b) während des Turniers beim Notieren der Punkte half.

 

Gratulation zum 1. Platz und zum Gewinn des Pokals an das Team der Galenschule mit den Schülerinnen Viktoria B., Haya T. und Mia T. (4b) und den Schülern Julius B., Moritz N. (2a), Kai B., Dominic K., Danis M., Linus W. (3a), Rafael C., Niklas W. (3b), Jan R. und Frederik S. (4b)!

Sport, Spiel und Spaß

Mädchen am Start der 800 m.
Mädchen am Start der 800 m.

Bei den Bundesjugendspielen der Galenschule im Hirschkampstadion hatten die Schülerinnen und Schüler aller neun Klassen viel Spaß beim Werfen, Springen und Laufen. In zwei Riegen je Klasse aufgeteilt und begleitetet von Eltern, sowie teils auch von Schülerinnen und Schülern der Realschule Waltrop, durchliefen die Kinder die vielen Stationen. Über das gesamte Sportgelände verteilt gaben sie alles und freuten sich immer wieder über ihre Leistungen und die der Mitschülerinnen und Mitschüler. Beim Sportfest gab es auch genug Zeit für die vielen Spielestationen. Das Schwungtuch sorgte für Bewegung und gute Stimmung, beim Hockey ging es gegeneinander durch einen Slalomparcours, zum Jonglieren gab es Bälle, Tücher und Sandsäckchen usw.

 

Überall waren Eltern, die die Übungen mit den vielen Riegen durchführten, gemessen und gestoppt haben. Oder die Lehrerinnen beim Messen und Stoppen tatkräftig unterstützen. Da sich erfreulicherweise viele Eltern zum Helfen gemeldet hatten, konnten sie sich hier und da an den Stationen abwechseln und manch eine, einer den eigenen Schützling anfeuern.

 

Zum Abschluss starteten die Kinder der zweiten Klassen sowie die Mädchen der dritten und vierten Klassen über 800 m. 1000 m liefen die Jungen der dritten und vierten Klassen. In jedem Rennen feuerten die Kinder, Eltern und Lehrerinnen die Läufer und Läuferinnen lautstark an. Nun steigt die Spannung bei den Dritt- und Viertklässlern, ob sie vielleicht sogar eine Sieger- oder Ehrenurkunde erreicht haben. Aber selbstverständlich heißt die Devise: Dabei sein ist alles! Ein großer Dank geht an alle Eltern und die zehn Schülerinnen und Schüler der Realschule, die ihre Hilfe angeboten haben und die Veranstaltung so möglich gemacht haben! Und er geht ebenso an die vielen fleißigen Hände, die uns beim Aufbau geholfen haben!

55 Jahre Galenschule

Die Kinder haben ein Geschenk für ihre Schule.
Die Kinder haben ein Geschenk für ihre Schule.

Es war ein besonders schöner Frühlingstag: Beim 55-jährigen Schuljubiläum der Kardinal-von-Galen Schule hatten die Schülerinnen, Schüler, Eltern, Geschwisterkinder, Verwandte, Bekannte und Lehrerinnen viel Spaß. Das Schulfest eröffneten die Kinder mit einem Lied, anschließend sprach Frau Behr-Kiesenberg feierliche Worte, die Schülerinnen und Schüler übergaben eine bunt gestaltete Leinwand als Erinnerung an das Jubiläum und einen Jubiläumskuchen.

 

Schon wurden die Spiel- und Erlebnisaktionen eröffnet. Auf dem Schulhof und in den Klassenräumen konnten die Kinder vielfältige Spielstationen durchlaufen und bei verschiedenen Sportvereinen schnuppern. Viertklässler begeisterten die interessierten Gäste bei der Schulführung.

 

Die Kinder balancierten, hüpften, gruselten sich in der Geisterbahn, kletterten durch den Parcours, kegelten, rutschten und hatten überall großen Spaß. Bei den Kolleginnen der OGS bemalten die Kinder Blumentöpfe und konnten diese bestückt mit bunten Blümchen mit nach Hause nehmen.

 

Alle gingen am späten Nachmittag mit schönen Erlebnissen nach Hause. Ein großer Dank geht an alle, die das Fest mitgestaltet und an den Stationen mitgeholfen haben. Zahlreich gespendete Kuchen und Lose mit tollen Gewinnen verkauften die Eltern des Fördervereins, die die Veranstaltung mit Freude tatkräftig unterstützten.

  

2. Platz beim Basketballturnier

Vorerst war noch die Enttäuschung groß, doch bald freuten sich die Schüler über den zweiten Platz .
Vorerst war noch die Enttäuschung groß, doch bald freuten sich die Schüler über den zweiten Platz .

Beim Basketballturnier aller Waltroper Grundschulen belegte das Team der Galenschule den zweiten Platz! Mit 2 Schülerinnen und 16 Schülern waren wir gut aufgestellt und konnten gegen die August-Hermann-Francke Gem. Grundschule mit 15:2 Punkten und die Barbaraschule mit 19:4 Punkten gewinnen. Im letzten Spiel ging es gegen das Team der Lutherschule, die Stimmung im Sportzentrum Nord war riesig. Die dritten und vierten Klassen der Galenschule kamen am Turniertag zum Anfeuern und freuten sich bei jedem Punkt für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler.

 

Einen Rückstand von mehreren Punkten konnten die Dritt- und Viertklässler unserer Schule toll aufholen, Sekunden vor Schluss fehlte nur noch ein Punkt zum Ausgleich. Am Ende blieb es aber beim 16:17. Der zweite Platz des Turniers war dem KvG-Team dennoch sicher. Weitere Ergebnisse: Lutherschule – Barbaraschule 19:12; Lutherschule – AHS 16:6, Barbaraschule – AHS 10:17.

 

Gratulation zum 2. Platz an das Team mit den Schülerinnen Talea Benthaus und Marie Drelmann (3b) und den Schülern Linus Weies, Felix Schipke (3a), Rafael Czulak, Lennard Edmanns, Felix Lübke, Johannes Mahlkemper, Jona Voskort (3b), Bennet Keiluweit, Jonas Klefeld, Gianluca Pechmann, Alex Sinner (4a), Tobias Breimann, Oskar Diedrich, Mika Sänger, Titus Stolzenberg und Nicolas Verrieth (4b)!